Anmeldung

Bitte melden Sie sich rechtzeitig zu Ihrer Trauung im Pfarramt an, damit sichergestellt ist, dass unsere Pfarrerin an Ihrem Wunschtermin nicht schon anderweitig im Einsatz ist.

 Traugespräch

Nach der Anmeldung vereinbaren Sie mit unserer Pfarrerin einen Termin für das Traugespräch. Im Gespräch geht es um Sie als Paar: Wie Sie sich kennengelernt haben, was Sie für Ihr gemeinsames Leben wichtig finden, was Sie verbindet. Wenn die Pfarrerin Sie bisher nicht kennt, dann ist das die Gelegenheit Wichtiges zu erfahren, damit sie Ihre Trauung persönlich gestalten kann.

Im Traugespräch besprechen Sie auch den Ablauf und alle organisatorischen Fragen zum Gottesdienst. Gerne können auch Teile des Gottesdienstes durch Ihre Freunde oder Familie mitgestaltet werden. Auch das wird im Traugespräch geklärt.

 Trauspruch

Die Bibel ist voll von schönen Texten zur Liebe, zur Partnerschaft, zum Leben. Typisch evangelisch ist es, dass Menschen ein Bibelwort an wichtigen Weichenstellungen ihres Lebens mit auf den Weg bekommen. Es erinnert an Gottes Begleitung. Für Ihren gemeinsamen Weg dürfen Sie sich einen Bibelvers als Trauspruch und Leitvers aussuchen. Bitte bringen Sie Ihren gewünschten Trauspruch zum Traugespräch mit. Über diesen Spruch und das, was Sie im Traugespräch zu sich erzählt haben, wird die Pfarrerin predigen.

Hilfe zur Auswahl des Bibelwortes finden Sie unter www.trauspruch.de.

 Musik im Gottesdienst

Sie können mitentscheiden welche Lieder bei Ihrer Trauung gesungen werden. Die Auswahl legen Sie mit der Pfarrerin gemeinsam beim Traugespräch fest. Grundsätzlich ist jedes Lied aus einem christlichen Liederbuch möglich. Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass die Lieder möglichst bekannt sind. Vielleicht kennen Sie auch noch ein Lied aus Ihrer Konfirmationszeit, das Sie gerne singen wollen.

Zusätzlich zu den Liedern ist es auch möglich, dass einzelne Lieder oder Musikstücke vorgetragen werden, ohne dass die Gemeinde singt. Diese Stücke müssen nicht aus den christlichen Liederbüchern sein, sollten aber inhaltlich mit dem Gottesdienst zusammenpassen. Stimmen Sie das auch mit der Pfarrerin ab.

Wenn Sie eine solche zusätzliche musikalische Gestaltung wünschen, sollten Sie Musiker organisieren, die dies übernehmen.

Foto oder Filmaufnahmen im Gottesdienst

Viele Paare wünschen sich auch vom Gottesdienst Erinnerungsfotos. Das ist verständlich. Gleichzeitig soll die Konzentration im Gottesdienst nicht durch umhergehende Fotografen, gezückte Handys, klickende Auslöser gestört werden.

Daher sieht unsere kirchliche Ordnung vor, dass nur an einigen ausgewählten Stellen im Gottesdienst fotografiert bzw. gefilmt werden darf. Falls Sie Fotos wünschen, bestimmen Sie bitte eine Person, die das Fotografieren übernimmt und sorgen Sie dafür, dass diese sich vor dem Gottesdienst bei unserer Pfarrerin erkundigt, wann fotografiert werden darf.